Ein Sterbefall ist eingetreten. Was ist zu tun?

Tritt der Tod zu Hause ein, ist zuerst der Hausarzt oder, falls dieser nicht zu erreichen ist, der ärztliche Notdienst unter 116 117 telefonisch zu kontaktieren. Der Arzt stellt dann den Tod fest und füllt die Todesbescheinigung aus. Bei einem Sterbefall in der Klinik oder einer Pflegeeinrichtung wird der Arzt vom dortigen Fachpersonal verständigt.

Im Anschluss verständigen Sie uns. Wir regeln die Überführung von Verstorbenen und vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin bei Ihnen zu Hause oder in unseren Räumlichkeiten.

 

Zum Gespräch bitten wir Sie folgende Unterlagen des Verstorbenen bereitzuhalten:

Stammbuch der Familie oder Heiratsurkunde

Sterbeurkunde des Ehepartners für Verwitwete

Scheidungsurteil bei Geschiedenen

Geburtsurkunde bei Ledigen

Personalausweis oder Reisepass

Versicherungskarte der Krankenkasse

Letzer Rentenanpassungebescheid oder die Rentenversicherungsnummer

Versicherungsverträge soweit deren Kündigung durch uns erfolgen soll

 

Sollten Papiere oder Dokumente nicht auffindbar sein, sind wir gerne bei der Ersatzbeschaffung bei den entsprechenden Behörden/Institutionen behilflich. Ein weiterer Klick führt zum

Überblick unserer Leistungen.